Hallo, 

 

mir wurde der Name Maria Simon gegeben. Wer ich wirklich bin, finde ich hoffentlich in diesem Leben noch heraus. In jedem Falle bin ich Mutter von vier Kindern und arbeite als Schauspielerin. Vor einigen Jahren habe ich mir einen Traum erfüllt: ich bin in ein Dorf gezogen – mitten rein in die Natur – nach der ich mich sehr lange, oft sogar schmerzlich, gesehnt habe.

Nun lebe ich in der grünen, seenreichen Landschaft der Uckermark und genieße diese Ruhe, Natur und Weite sehr. Hier darf ich, wenn ich es zulasse und mir die Zeit dafür ganz bewusst nehme, mit den Bäumen sprechen, mich vom zarten windigen Sound der Flügelschläge tanzender Vogelschwärme, die über mir kreisen, weg-beamen lassen. Ich genieße es im See – auf einer schmalen glitzernden, funkelnden Straße – in den Sonnenuntergang zu schwimmen. Jeden Tag kann ich wilde Kräuter ernten, so viele ich will, damit das Haus ausräuchern, Wunden heilen, Tee kochen oder im Smoothie verarbeiten. Am Lagerfeuer mit den Kindern und Freunden sitzen, in das knisternde Feuer schauen, dabei ein paar Lieder singen und die Sterne lesen… Ich darf mich selbst spüren lernen. Es wird nichts beschönigt, nichts ausgelassen. Es ist ganz pures Empfinden, wann immer ich es zulasse. Hier darf ich wachsen, wie die Pflanzen. Auch wenn es manchmal schmerzhaft ist, so ist es oft auch erhellend und lichtbringend. Dieses Er-Leben hier auf dem Land stärkt mich für meine Arbeit ungemein und ist zudem noch ein segensreicher Ausgleich.

Es ist für mich immer selbstverständlicher geworden, dass ich äußerst bewusst mit den uns gegebenen Ressourcen umgehe. Das bedeutet auf der einen Seite vor allem, dass ich regionale und saisonale Lebensmittel einkaufe und kleine Betriebe oder Geschäfte unterstütze. Als Teil meiner Persönlichkeit, als Mutter und auch als Teil meines Berufes, stelle ich mir viele Fragen zum Leben, Menschsein oder Weltgeschehen. Ich nehme selten etwas als Gegeben, bin dankbar und offen für vieles.

So wie ich im Werden bin, so ist es auch diese Webseite. Es gibt noch keinen endgültigen Plan. Jedoch habe ich schon lange die Idee und jetzt scheint die Zeit reif dafür: Ein kleiner Samen ist hiermit gepflanzt und muss von nun an gegossen, besonnt, gepflegt und gehegt werden. Ich bin sehr gespannt auf das, was hier entsteht und passieren wird. Wenn du Lust hast dann komm´ mit und begleite mich auf dieser Reise...

 

 

Maria Simon

 

space

 

Als Teil meines Berufes war mir das „Bekannt-Sein“ und die damit verbundene Öffentlichkeit ein Unbehagen. Ich persönlich wollte nicht im Fokus stehen. Vielmehr sollten die Figuren, die Geschichten der Menschen, die ich verkörpern durfte, der Mittelpunkt sein. Ich war lange im Unklaren mit mir selbst, musste erst meinen Platz und eine wahrhaftige Haltung finden, in dieser allzu ver-rückten großen Welt. Jetzt habe ich das Gefühl, ich bin soweit: Ich habe eine stabile Grundhaltung dem Leben gegenüber, ich weiß genau, welche Werte ich vertrete und kenne meine Aufgaben. Unser Leben heute ist unsicher geworden und vieles ist völlig durcheinander geraten. Die Zeiten fordern uns auf Dinge zu ändern, Modelle zu hinterfragen, ob sie wirtschaftlicher, politischer oder familiärer Art sind. Wahrhaftigkeit ist zur Mangelware geworden. Die Angst geht um, und wir wissen oft nicht wie wir die Energie der Angst richtig umwandeln können, was wir tun können, oder woran wir uns orientieren sollen. Ich mache mir sehr viele Gedanken zu solchen prekären Themen. Es ist absolut notwendig sich heutzutage Fragen zu stellen und zu erforschen: Wer wir sind, warum wir sind, wie wir aus dem Dilemma rauskommen, wie wir hineingeraten sind und was jeder im Einzelnen tun kann um Frieden zu stiften. Frieden mit sich selbst und mit allen anderen. Jeden Gedanken sollten wir prüfen, jedes Tun genau betrachten, jedes Wort bevor es ausgesprochen wird auf den Inhalt untersuchen.

 

Ich träume schon lange von dem Erstellen dieser Seite. Ich taste mich heran und beschränke mich erstmal auf Dinge, die ich gerne trage, die ich gerne zu mir nehme, die mich beschäftigen, die mich begleiten oder die ich gerne verschenke. Dinge, die produziert wurden in gesunden Kreisläufen und die sich gut anfühlen. Dinge, die stärken, die mir unerlässlich geworden sind, die mir Freude machen, die heilen. Es ist wohl mein Versuch mit konkreten Vorschlägen aus meinem Leben anzuregen Entscheidungen zu treffen in Bezug auf nachhaltige Mode, Ernährung, Selbstheilung und Selbstbildung. Es tut mir persönlich so gut, zu wissen, dass die Klamotten, die ich trage, zum größten Teil aus nachhaltiger Produktion stammen. So kann ich kleine Firmen unterstützen, damit diese überleben können in der neuen Konzernwelt. Es tut mir so gut zu wissen, was ich zu mir nehmen kann um meinen Körper zu stärken, welche Kräuter ich ernten kann aus meinem Garten, um ganz schnell Wunden aller Art zu heilen. Mein Thema ist SELBSTBESTIMMUNG und dazu möchte ich einige Tipps geben. Ich bin gespannt, was da alles so zusammen kommen wird. Als Mutter, als Hausfrau und als Schauspielerin bin ich in verschiedenen Welten viel unterwegs und bekomme sehr viele Eindrücke. Diese Homepage ist ein kleiner Baustein und wird Zeit brauchen um zu reifen und um mich aus vielen Richtungen heraus mitteilen zu können und dir meinen SPACE so zeigen zu können.

Bevor ich nun in Details gehe, möchte ich noch an dieser Stelle erwähnen, dass ich keinerlei kommerziellen Hintergründe habe und auch nicht von Firmen gesponsert werde. Im Gegenteil. Bitte sendet mir diesbezüglich also keine Anfragen zu. 

 

Bio-Hanföl

 

Ich liebe die Hanfpflanze von Kopf bis Fuß. Genauso wie ich die Brennnessel liebe, die Schafgarbe, den Beinfuß, Löwenzahn, Gundermann, Holunder, die Birke, Buche und Eiche... Die Hanfpflanze ist eine Pflanze in der so viel Energie steckt und von der wir komplett alles verwenden können. 

Die HANFBLÄTTER, die ich nicht nur gerne betrachte, weil ich sie so schön finde, benutze ich auch in meiner Küche. Ich füge sie meiner Lieblings-Teemischung bei und packe sie in meinen Morgen-Smoothie. 

Die HANFBLÜTE ist uns am meisten bekannt. Als Rauschmittel oder jetzt wieder (zum Glück neu entdeckt) als Medizin. In Form von CBD-Tropfen ist das Hanfprodukt meiner Erfahrung nach wirklich sehr hilfreich. Die Tropfen helfen mir in schwierigen Situationen auf körperlicher Ebene zu entspannen. Alles was stressbedingte Verformungen oder Ansammlungen sind können entkrampft und aufgelöst werden. Der Körper wird von innen heraus beruhigt, der Schlaf wird verbessert, der Blutfluss und -druck wird ruhiger, chronische Hustenkrämpfe werden durch die entkrampfte Lunge gestillt.

Auch die HANFFASER ist ein wertvoller Rohstoff für Textilien und eine hervorragende, atmungsaktive Baudämmung. Er kühlt im Sommer und wärmt im Winter. 

Nun komme ich zu den HANFSAMEN: Diese werden als Nahrungsmittel entweder als reiner Samen, geschält oder ungeschält, benutzt. Ich jedoch liebe geschälten Hanf als Eiweiß-, Mineral- und Vitaminquelle: Vitamin B1, B2 und E, Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen, sowie den gesunden Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren. Ich verwende sie als Snack zwischendurch, packe sie in meinen Smoothie oder in Salate. Wenn ich mal zum Backen komme, dann kommen sie auch da zum Einsatz. Alle Samen sind natürlich THC-frei. Aus den Samen wird das hochwertige Hanföl gewonnen. Das Öl hat selbstverständlich die selben Inhaltsstoffe wie der rohe Samen. Ist ja klar. 

Als ich HANFÖL aus Deutschland vor mehreren Jahren gesucht habe, gab es vielleicht ein oder zwei Anbieter. Jedoch ein regionales Öl gab es bis dahin nicht. Ich habe in mir gefühlt, dass ich mich um ein regionales Produkt kümmern muss. Die Vision war da und dann folgte eins zum anderen. Nach 5 Jahren steht nun das fertige Produkt in kleinen, ausgewählten Bio-Läden. Wow, was für eine Freude, was für ein Glück!

Wenn du Lust hast mein Bio-Hanföl einfach mal auszuprobieren, dann schreib mich doch bitte über contact an. 

 

Kunst

 

Hier möchte ich dir meine Freundin Tanja vorstellen. Seit einiger Zeit nun begleiten wir uns. Ich schätze sie als Frau und Mutter (von 4 Kindern) und unbedingt auch als Künstlerin.

 

Ihre Kunst berührt mich sehr. Sie liebt die einheimischen Wald- und Wiesentiere. Sie hat stundenlang in der Natur gesessen und hat die Tiere bei Tag und Nacht beobachtet, hat ihre Anatomie studiert, kennt jeden Muskel, jede Sehne und Knochen, jedes Organ. Wenn sie anfängt ein Tier zu zeichnen, dann kommt erst immer der Unterbau: wie liegen die Knochen aneinander, wenn der Hirsch so oder so sitzt, so oder so steht, welcher Muskel arbeitet, wenn der Hase rennt, der Vogel fliegt, was passiert da genau. Erst wenn sie diese Details aufs Papier oder Leinwand gebracht hat, kommen die Haut, das Fell, die Augen, Ohren, Füsse, Krallen, Barthaare, so detailgetreu, tausende von kleinen Strichen. Das Tier, das sie malt, lebt. Das finde ich sehr beeindruckend. So wie ich mich in verschiedenste Menschen hinein fühle, in sie hinein wachse, so wächst sie in die Tiere hinein und der Stift oder Pinsel bringt ihre Empfindungen durch ihre Hände zum Ausdruck. Das fasziniert mich. Sie hat mir auch schon meine Lieblingskräuter gemalt und Blumen, die ich liebe… jedes Bild, jedes Wesen, jede Pflanze oder auch Symbol hat Seele. Ich bin ein Fan.

Wenn Tanja mich besucht mit ihrer jüngsten Tochter, die die Freundin meiner Tochter ist, dann sitzen wir oft am Feuer und lieben es gemeinsam bei Vollmond durch den Wald zu laufen und übers Stoppelfeld zu rennen.

Sie hat mir schon viel geholfen. Ich bin dafür sehr dankbar. Sie hat das Etikett der Hanföl-Flasche entworfen, auf das ich total stehe. Sie hat die Webseite fast vollständig alleine gestaltet… hier und da ein paar Anregungen von mir… die Ideen, die ich habe, setzt sie blitzschnell und treffsicher um… das nenne ich mal Glück und eine verdammt gute Kollaboration auf vielen Ebenen.

 

Danke Tanja!

 

Kleidung

Ungefähr vor 10 Jahren habe ich das erste mal von Barfuß-Schuhen gehört und habe mir gleich welche gekauft, weil ich sie unbedingt sofort ausprobieren wollte.

 

Eine dünne, flexible Sohle, der Fuß spürt den Boden, ist beweglich, passt sich dem Untergrund an, sitzt nicht fest, eingeschränkt im Schuh und ist faul, sondern er tastet, weicht aus, tritt mal fest auf und mal vorsichtiger. Das ist – empfand ich sofort – gesund! Direkter Kontakt zur Erde unter mir. Der ganze Körper folgt dem beweglichen Fuß. Muskeln werden automatisch angespannt, der Rücken wird ausgerichtet, weil der Körper auf die Bodenbeschaffenheit reagiert und mitläuft. Ich habe einige Barfuß-Schuhe schon ausprobiert und kein Schuhmodell hat mich wirklich von Anfang so überzeugt, wie das von den Wildling Shoes.

Mein Schuhmodell ist nicht nur wunderschön, hat ein mega cooles Design, sondern besteht auch zum größten Teil aus natürlichen, nachhaltig gewonnenen Materialien. Das liebe ich sehr daran. Die Produktionswege von der Gewinnung des Rohmaterials (überwiegend aus Deutschland) bis hin zur Fertigstellung in kleinen Betrieben sind ein gesunder Kreislauf. In deren Kollektion gibt es übrigens auch einen Sommerschuh aus Hanffasern, den ich auch sehr gerne trage.

Ein Schuh der einfach passt, egal aus welcher Perspektive ich ihn betrachte. Ganz ehrlich: Wenn ich ihn trage, vergesse ich ihn manchmal auszuziehen. Nur beim Schlafen brauche ich ihn (noch) nicht.

 

music

Freie Minuten nutze ich gerne um eigene Songs zu schreiben. Wenn du möchtest, kannst du hier gerne einmal reinhören.

 

contact

* Pflichtfeld, bitte ausfüllen.

 

Impressum 

 

Inhalt: Maria Simon

Demeter Gut Peetzig

Maria Simon

Peetzig 27

16278 Angermünde

info@gut-peetzig.de

 

Gestaltung: Tanja Deschner

Fotos und Illustrationen: Tanja Deschner

 

Datenschutz 

Haftung für Inhalte

Gemäß § 7 Abs.1 TMG bin ich, Maria Simon, für meine eigenen Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Jedoch nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich nicht verpflichtet fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Unberührt bleiben hiervon Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen. Eine Haftung ist erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Sollten Rechtsverletzungen bekannt werden, so werden diese Inhalte umgehend entfernt.

Haftung für Links
Trotz inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Somit ist für den Inhalt der verlinkten Seiten ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Aus diesem Grund kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Zum Zeitpunkt der Verlinkung habe ich die Seiten auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung ist mir eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten jedoch nicht zumutbar. Sobald mir derartige Links bekannt werden, werden diese entfernt. 

 

Urheberrecht
Die Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des  Erstellers. Hierzu habe ich alle Verantwortlichen genannt und auch Kontaktmöglichkeiten durch Verlinkung gegeben. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Solltest du trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird der Inhalt umgehend entfernt.